www.locations-aachen.de

Warum mieten Sie nicht einfach einen Rokokosaal in spektaklärer Lage?

  • Foto: Peter Hinschläger

 

Die Geschichte des heutigen Das Couven-Museums beginnt im 17. Jh. Mit Unterstützung des Aachener Rates erbaute der Apotheker Adam Coebergh 1662 die Adler Apotheke am Hühnermarkt. Vier Generationen blieb das Haus im Besitz der Familie. Im Jahre 1783 erwarb Andreas Monheim das Coeberghsche Haus und ließ es 1786 unter Beibehaltung der alten Bausubstanz durch Jakob Couven umbauen. Der Sohn des berühmten Architekten und Stadtplaners Johann Josef Couven schuf auf dem mittelalterlichen Standort der Stadtwaage ein typisches Aachener Rokokostadthaus. Seit 1958 beherbergt das Haus eine ganz besondere Möbelsammlung. Die Räume bilden ein stimmiges Ensemble der verschiedenen bürgerlichen Einrichtungsstile vom Rokoko über den frühen Klassizismus des Louis XVI und den napoleonischen Empirestil bis hin zum Biedermeier. 2001 wurde das wohl bekannteste „Wohnzimmer Aachens“ nach umfassenden Restaurierungsarbeiten wieder eröffnet. Vom fein, eleganten Festsaal bis hin zum Empfang im Hofzimmer bietet das Couven-Museum nicht nur für private Ereignisse im stilvollen Ambiente sondern auch für Ihre geschäftlichen Belange sowie für Empfänge, Konzerte oder Lesungen einen exklusiven Rahmen.

Räumlichkeiten

Saal, 55 m2,
max. 60 Personen

ganzes Haus, 676 m2,
max. 150 Personen

Ausstattung
nach Absprache

Mietpreis bitte anfragen

Technik

Es gibt die Möglichkeit Technikbestandteile für Licht und Ton zu mieten. Unsere Fachleute beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Anfragen und Kontakt

Kulturservice der Stadt Aachen +49 241 432 49-20 bis -25